Das Steps for Peace Team

Kernteam

Cornelia Brinkmann

Geschäftsführerin & Dozentin

„Die Professionalisierung der zivilen Friedensarbeit durch zivilgesellschaftliche Akteure ist mir ein großes Anliegen.“ Aufgrund meiner mehrjährigen Vorstandstätigkeit am ehemaligen Institut für Friedenspädagogik Tübingen, war ich auch Vorstandsmitglied der Berghof Foundation .
Seit 2002 arbeite ich als friedenspolitische Beraterin und habe in Afghanistan als Friedensfachkraft, Trainerin, Beraterin und Evaluatorin umfassende Erfahrung gewonnen. Davor war ich für den Aufbau des Projektes zivik/Institut für Auslandsbeziehungen als Projektreferentin verantwortlich.
Von 1992 bis 2000 führte ich als Referentin der Heinrich Böll Stiftung Projekte und Veranstaltungen in den Themenfeldern Demokratieentwicklung, Menschenrechte, Mediation und Konflikttransformation durch. In dieser Zeit wirkte ich an der Gründung des Forums Ziviler Friedensdienst mit und war in den Aufbaujahren Mitglied im Vorstand.
Mein Studium schloss ich an der Universität Göttingen als Erziehungswissenschaftlerin ab; zusätzlich qualifizierte ich mich als Organisationsentwicklerin und Kauffrau.
Zu friedenspolitischen Themen publiziere ich regelmäßig in englischer und deutscher Sprache.
Eine Auflistung meiner Publikationen finden Sie hier.

Ina Schebler

Öffentlichkeitsarbeit

„Zivile Friedensarbeit sichtbar machen – dazu möchte ich beitragen.“ Von Veranstaltungsdokumentation, über Updates auf der Internetseite und auf Sozialen Netzwerken bis zur Ansprechpartnerin für Presse: Als Honorarkraft unterstütze ich Steps for Peace bei der Öffentlichkeitsarbeit. Kennengelernt habe ich die Arbeit und Projekte von Steps for Peace bereits 2020 während eines Praktikums im Rahmen des Pilotprojektes Friedensfabrik2020. Studiert habe ich Visual and Media Anthropology an der Freien Universität Berlin (MA) und zuvor Liberal Arts and Sciences am Amsterdam University College (BA).

Ehrenamtliche

David Arunasalon

IT-Infrastruktur

„Mit meinem ehrenamtlichen Engagement möchte ich zu etwas Sinnvollem beitragen. Frieden ist wichtig für unser Zusammenleben.“ Mit meinem IT-Wissen berate und unterstützte ich Steps for Peace bei der Aktualisierung der IT-Infrastruktur, da gerade seit dem Jahr 2020 neue Herausforderungen weitgehende Änderungen erfordern. Ich arbeite seit 20 Jahren in diversen Rollen im IT-Umfeld und bringe weitreichende Kenntnisse aus Anstellungen als IT-Administrator mit.

Markus Müller

Newsletter

Markus Müller unterstützt Steps for Peace im Bereich der Online-Kommunikation und als Redakteur des Newsletters. Seit 2018 arbeitet er im Marketing eines wissenschaftlichen Fachverlags. Zuvor war er für einen großen Berufsverband und für eine Kommunikationsagentur tätig. Markus Müller studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Philosophie und Kunstgeschichte in Kiel und erwarb später ein Zertifikat in Betriebswirtschaftslehre am IWW der Fernuniversität in Hagen.

Heide Luczak

Ehrenamtlich

Ich engagiere mich bei Steps for Peace, weil ich etwas Sinnvolles machen möchte. Frieden ist der Grundstock für ein lebensfrohes und bejahendes Miteinander, das jeden Tag neu gelebt und erlebt werden muss und kann.

Stephanie Stühler

Ehrenamtlich

„Frieden ist ein globales Gut, das es mit allen Mitteln zu schützen und zu unterstützen gilt. Bei Steps for Peace möchte ich ein wenig dazu beitragen.“ Seit Anfang 2022 bin ich ehrenamtlich bei Steps for Peace tätig und wirke an den Digitalisierungsprozessen der Organisation mit. Beruflich bin ich für ein landeseigenes Unternehmen im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Zuvor habe ich als PR-Beraterin Pressearbeit, Kampagnen und kommunikative Maßnahmen gesteuert. Ich habe einen Master of Arts in Internationalen Beziehungen.

Praktikant*innen

team-tabea-hanke-praktikantin

David Haase

Praktikant 2022

„Politische Bildung liegt mir sehr am Herzen und Friedensbildung umso mehr. Dazu möchte ich bei Steps for Peace meinen Beitrag leisten.“ Ich studiere Peace and Conflict Studies und hoffe, im Rahmen der Friedensfabrik auch die praktische Seite der Friedensarbeit kennenzulernen. Seit meiner Schulzeit engagiere ich mich für eine friedlichere und nachhaltigere Gesellschaft und bin seit Jahren in der Friedens- und Umweltbewegung aktiv. Außerdem arbeite ich freiberuflich im Bereich der non-formalen Bildung und setze dabei auch theaterpädagogische Methoden in interkulturellen und politischen Workshops ein.

team-tabea-hanke-praktikantin

Tabea Hanke

Praktikantin 2021

„Ich hatte mich für ein Praktikum bei Steps for Peace entschieden, um die zivile Friedensarbeit aus einer praxisnahen Perspektive kennenzulernen. Mir ist wichtig mit Friedensbemühungen auch in der eigenen Gesellschaft anzufangen.“ Ich koordinierte die Einsätze des Mobilen Wahllokals und sprach auch selbst mit Passant*innen über das demokratische System. Für die Ausstellung Frieden geht anders! im Rahmen des Pilotprojektes Friedensfabrik2021 arbeitete ich an der Konzeption von Führungen mit und führte selbst Führungen in Deutsch und Englisch durch. Außerdem war ich auch in die Veranstaltungsorganisation und Koordination von Ehrenamtlichen eingebunden. Ich studiere an der Philipps-Universität Marburg Friedens- und Konfliktforschung (MA).

team-lisa-zwick-praktikantin

Lisa Zwick

Praktikantin 2021

„Ich finde es wichtig, Jugendlichen Themen wie Demokratie und Frieden näherzubringen und möchte durch Bildungsangebote dazu beitragen, dass Jugendliche sich demokratisch und friedenspolitisch engagieren.“ Im Praktikum bei Steps for Peace konnte ich meine praktischen Kenntnisse in der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen anwenden und vertiefen. So begleitete ich das Mobile Wahllokal und war im Rahmen der Ausstellung „Frieden geht anders!“ an der Konzeption und Durchführung von Führungen und Workshops für Schulklassen und Konfirmand*innengruppen beteiligt. Ich habe Politikwissenschaften und Internationale Studien/Friedens- und Konfliktforschung an der Goethe-Universität in Frankfurt studiert.