Einsätze des Mobilen Wahllokal

Wahlkampagne im Jugend-und Kulturzentrum Spirale, 13. – 17.9.2021

Eine Woche lang stand das Mobile Wahllokal im Jugend- und Kulturzentrum Spirale in Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Kinder der benachbarten KiTa und der Sprachförderung vor Ort interessierten sich ebenfalls für das Thema Wahlen. Sie brachten auch ihre Eltern mit, die vor Bundestagswahl, BVV und AGH sowie dem bevorstehenden Volksentscheid nochmal ihr Wissen auffrischten. Nachmittags bot die Spirale einen offenen Treff und ein buntes Musikprogramm für Jugendliche an, welche auch dem Mobilen Wahllokal einen Besuch abstatteten. Im Rahmen der U18-Wahlen fanden am Donnerstag und Freitag außerdem kleine Wahlworkshops statt – begleitet vom Wahl-O-Mat der bpb und einem Rapkurs zum Thema Wahlen und Politik. Das Team vom Mobilen Wahllokal erklärte den Schüler*innen der 5. und 6. Klasse ergänzend die Grundlagen des deutschen Wahlrechts und den Wahlprozess. Zukünftig können sie auch noch von den zusätzlichen Lehrmaterialen profitieren, die ihre Lehrkräfte von uns bekommen haben.

Fest der Vielfalt, 11.9.2021

„Nachbar*innen treffen, die Welt im Bezirk entdecken“ war das Motto des Fests der Vielfalt am Nikolsburger Platz. Das traf auch auf unser Mobiles Wahllokal zu, welches einer von über 40 Ständen war. Neben Essensangeboten aus aller Welt, kulturellen Musik- und Tanzauftritten, interreligiösem Dialog und Mitmachaktionen zu Umweltthemen, brachten wir den Besucher*innen in zahlreichen Gesprächen die deutsche Demokratie und das Wahlsystem näher. So konnten nicht nur diejenigen, die dieses Jahr bereits zum wiederholten Mal ihre Stimme abgeben würden, ihr Wissen auffrischen. Auch Mitbürger*innen ohne deutschen Pass und Erstwähler*innen machten sich mit dem Thema und den Grundprinzipien der demokratischen Wahl vertraut und erlebten diese in der Praxis.

To Spiti, 8.9.2021

Im interkulturellen Frauen- und Familienzentrum To Spiti in Neukölln haben wir das Mobile Wahllokal aufgebaut, um den Besucher*innen die Möglichkeit zu bieten, das deutsche Wahlsystem kennenzulernen und sich mit der Thematik der Teilhabe und Partizipation auseinanderzusetzen. Bei Kaffee und Kuchen unterhielten wir uns in entspannter Atmosphäre. Viele der Teilnehmenden waren wahlberechtigt. Andere, die selbst kein Wahlrecht in Deutschland haben, zeigten dennoch großes Interesse und ermutigten ihre wahlberechtigten Töchter, bei den drei Wahlen sowie dem Volksentscheid am 26. September ihre Stimmen abzugeben. Auch die Informationsmaterialien zu den aktuellen Wahlen stießen auf großes Interesse.

Langer Tisch der Kulturen, 4.9.2021

Gutes Essen, Kaffeespezialitäten, Luftballons, Spiel und Spaß, und dazwischen noch ein wenig Demokratie: Das gab es beim langen Tisch der Kulturen am Branitzer Platz. An unserem Mobilen Wahllokal konnten wir in lockerer Atmosphäre mit den Besucher*innen anregende Gespräche rund um die anstehenden Wahlen führen. Erstwähler*innen oder (noch) nicht Wahlberechtigte lernten in unserer Simulation den Wahlprozess kennen. Andere fanden heraus, wer überhaupt wahlberechtigt ist, und dass eine Briefwahl auch vom Ausland aus möglich ist. Wir waren erfreut über das Interesse am Thema und die Motivation der Menschen, auch am 26. September ihre Stimme(n) abzugeben.

Nachbarschaftsfest am Rathaus Schöneberg, 7.8.2021

Den Start für die Einsätze mit dem Berliner Mobilen Wahllokal 2021 machten wir beim Nachbarschaftsfest vor dem Rathaus Schöneberg. Unter Einhaltung der 3 G-Regeln und registriert mit der Luca-App fanden die Gäste ihren Weg auf den Veranstaltungsplatz. Mit Interessierten sprachen wir über die anstehenden Wahlen und ermutigten sie zur Simulation einer Stimmabgabe. Eltern nutzten die Gelegenheit ihren Kindern zu erklären, wie die Stimmabgabe in einem Wahllokal abläuft.

Workshop für „Wahl-Multiplikator*innen“, 9.– 10.7.2021 und
Workshop für „Wahlhelfer*innen, 3.– 4.9.2021

Im Haus der Nachbarschafft e.V. fanden unsere Workshops zur Vorbereitung von Unterstützer*innen für das Mobile Wahllokal statt. Der Auf- und Abbau sowie die Einrichtung des Wahlpavillons wurden geübt. In Rollenspielen konnten verschiedene Gesprächssituationen mit Interessierten ausprobiert werden. Im zweiten Workshop zog der Wahlpavillon im schönen Hof des Hauses der Nachbarschafft neugierige Nachbarn an. Sie freuten sich über die Idee, hatten Spaß an unseren Fantasieparteien und beteiligten sich gleich mit einer Stimmangabe. Alle Workshop-Teilnehmer*innen trugen anschließend zum Gelingen des Mobilen Wahllokals bei. Vielen Dank dafür!