Über uns

Unsere Mission

Steps for Peace – Institut für Peacebuilding gGmbH ist ein gemeinnütziges Institut, das gesellschaftliche und politische Transformationsprozesse durch zivile Akteure im Inland und Ausland unterstützt.

Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen in Bildung, Forschung, Entwicklungszusammenarbeit und Völkerverständigung.

Arbeitsschwerpunkte und Arbeitsweise

Steps for Peace entwickelt Angebote für internationale, nationale und lokale Organisationen mit dem Ziel, gewaltreduzierende, krisentransformative und friedensfördernde Beiträge in deren Arbeit zu erkennen und zu optimieren.

Steps for Peace arbeitet mit mutigen und kreativen Einzelpersonen und Organisationen zusammen, um diese bei der Initiierung und Implementierung von Transformationsprozessen zu stärken.

Steps for Peace initiert im Arbeitsfeld der Demokratieförderung praktische Projekte mit dem Ziel die Grundlagen der parlamentarischen Demokratie anschaulich und erfahrbar zu machen.

 

Das Steps for Peace Team

Cornelia Brinkmann

Geschäftsführerin & Dozentin

Cornelia Brinkmann ist Geschäftsführerin von Steps for Peace.
Sie war Vorstandsmitglied der Berghof Foundation aufgrund ihres mehrjährigen Engagements am Institut für Friedenspädagogik Tübingen.
Seit 2002 arbeitet sie als friedenspolitische Beraterin und hat als Friedensfachkraft, Trainerin und Evaluatorin umfassende Afghanistan-Erfahrung gewonnen. Davor war sie für den Aufbau des Projektes zivik/Institut für Auslandsbeziehungen als Projektreferentin verantwortlich.
Von 1992 bis 2000 führte sie als Referentin der Heinrich Böll Stiftung Projekte und Veranstaltungen in den Themenfeldern Demokratieentwicklung, Menschenrechte, Mediation und Konflikttransformation durch. In dieser Zeit wirkte sie an der Gründung des Forums Ziviler Friedensdienst mit und war in den Aufbaujahren Mitglied im Vorstand.
Ihr Studium schloss sie an der Universität Göttingen als Erziehungswissenschaftlerin ab; zusätzlich qualifizierte sie sich als Organisationsentwicklerin und Kauffrau.
Zu friedenspolitischen Themen publiziert sie regelmäßig in englischer und deutscher Sprache.
Eine Auflistung der Publikationen von Cornelia Brinkmann finden Sie hier.

David Arunasalon

IT-Infrastruktur

David Arunasalon berät und unterstützt Steps for Peace bei der Aktualisierung der IT-Infrastruktur. Die neuen Herausforderungen gerade im Jahr 2020 erfordern weitgehende Änderungen. Er arbeitet seit 20 Jahren in diversen Rollen im IT-Umfeld und bringt weitreichende Kenntnisse aus Anstellungen als IT-Administrator mit.

Clemens Huchel

Ehrenamtlich

Ich bringe mich bei Steps for Peace ein, da mir die Initiative Friedensfabrik sehr am Herzen liegt.
Kooperationen für den Frieden finde ich essenziell und hier finde ich eine Möglichkeit einen Betrag zu leisten und Sinn zu finden.

Aditi Jain

Ehrenamtlich

Mir gefällt, dass Steps for Peace konkrete Friedensarbeit macht. Dies hat mich sehr inspiriert. Daher engagiere ich mich bei Steps for Peace. Mit meiner Expertise und meiner Zeit unterstütze ich die Friedensarbeit einer NGO, und gleichzeitig lerne ich sehr viel dabei.

Heide Luczak

Ehrenamtlich

Ich engagiere mich bei Steps for Peace, weil ich etwas Sinnvolles machen möchte. Frieden ist der Grundstock für ein lebensfrohes und bejahendes Miteinander, das jeden Tag neu gelebt und erlebt werden muss und kann.

Citha Maaß

Senior Beraterin

Dr. Citha D. Maaß berät Steps for Peace bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Instituts seit Oktober 2011.
Sie war 20 Jahre lang an dem Forschungsinstitut Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Asien (Afghanistan und Südasien) tätig. Viele Jahre arbeitete und forschte sie in Afghanistan, Indien, Pakistan und Sri Lanka.
Ihr Studium der Politischen Wissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Europäischen Geschichte an den Universitäten in Göttingen, New Delhi und München schloss sie 1973 mit dem M.A. und 1980 mit der Promotion ab.

Markus Müller

Ehrenamtlicher Berater

Markus Müller unterstützt Steps for Peace im Bereich der Online-Kommunikation und als Redakteur des Newsletters. Seit 2018 arbeitet er im Marketing eines wissenschaftlichen Fachverlags. Zuvor war er für einen großen Berufsveraband und für eine Kommunikationsagentur tätig. Markus Müller studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Philosophie und Kunstgeschichte in Kiel und erwarb später ein Zertifikat in Betriebswirtschaftslehre am IWW der Fernuniversität in Hagen.

Ina Schebler

Praktikantin in 2020

Ina Schebler unterstützte als Praktikantin die Planung und Umsetzung einer Ausstellungsreihe im Rahmen der Friedensfabrik 2020. Das beinhaltete neben der Vorbereitung einer Ausstellung auch die Ausarbeitung eines Begleitprogramms mit Führungen, Filmvorführungen und Abendveranstaltungen. Sie produziert eine Videoführung durch die Ausstellung. „Ich interessiere mich vor allem für Ansätze und Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung und für die Schnittstellen von lokalen und internationalen Akteuren. Das Praktikum machte ich, um mehr darüber zu lernen und einen Überblick über Handlungsfelder und wichtige Akteure des Sektors zu bekommen.“ Sie hat an der Freien Universität Berlin Visual and Media Anthropology (MA) und am Amsterdam University College studiert.